Visuelle Eindrücke von der Stadtkirche in Schorndorf

Innenrundgang

Durch das „Brauttörle" an der Kirchensüdseite betritt man den Kirchenraum. Die Größe des Raumes (die Außenmaße der Kirche betragen etwa 60 m x 25 m) beeindruckt vor allem wegen der zwei durch den Stadtbrand von 1634 zerstörten und jetzt fehlenden Säulenreihen, die den Raum ursprünglich in ein Hauptschiff und zwei Seitenschiffe gliederten. Heute wird der gesamte Innenraum durch eine Täferdecke überspannt (eine Kassettendecke mit 169 Tafeln, 1660 von den Schorndorfer Schreinermeistern Hans Steeb und Michael Hausch geschaffen). Die Emporen sind in der jetzigen Form 1959 angebracht worden. Sie gliedern den Raum in der Höhe, durchschneiden freilich auch die alten Einsatzkapellen sowie einige große Glasfenster

Diese Presseartikel könnten Sie auch interessieren

  © Kirchbauverein Stadtkirche Schorndorf e.V.         |               Impressum